Der Tempel der Magie

Über mich

Ich arbeite seit 25 Jahren mit Magie und komme aus einer Familie, in der seit Generationen die Tradition des Kartenlegens weitergegeben bzw. vererbt wird, aber auch die Magie. Ich bin Magierin und Parapsychologin.

Schon als Kind hatte ich das Glück, meiner wundervollen Großmutter als geistige Lehrerin an der Seite zu haben. Sie lehrte mich, meine angeborene Hellsicht und meine Fähigkeiten weiter zu entwickeln, um den Menschen zu helfen. So durfte ich erkennen was für mich Freiheit bedeutet – selbst zu mir finden und an das zu glauben was für mich das richtige ist. Und so habe ich gelernt auf den Duft der Magie zu achten.

Immer schon suchte ich nach den tiefsten Geheimnissen des Lebens, nach der Wahrheit. Dabei erlebte ich die Hochs und Tiefs, die Licht- und Schattenseiten der Welt von Magie und Mystik.

Was ich gelernt habe ist mir die Zeit zu nehmen und auf das Herz der hohen Macht zu hören. Das ist für mein Wachstum ebenso wichtig wie Nahrung, Wasser und Luft. Spirituelles Handeln gleicht meine verschiedenen Ebenen aus und verleiht mir mehr Freude, Lebenskraft, Liebe und Verständnis. Die Liebe ist wichtig für unsere Lebensqualität. Doch die meisten Menschen auf diesem Planeten haben heutzutage Schwierigkeiten damit, überhaupt Gefühle in sich zuzulassen. Gefühle werden eingeteilt in Kategorien von gut und schlecht oder richtig und falsch. Das stört den Energiefluß im Emotionalkörper enorm und kann ihm unter Umständen sogar völlig aus einer Bahn katapultieren. Gefühle die ein ganzes Leben unterdrückt und nicht ge- oder erlöst werden, erschaffen einen sehr großen Energiestau im Emotionalkörper. Wenn wir also ein Mensch sind, der in sich das hohe Ideal und den Wunsch trägt wirkliche Liebe erfahren und fühlen zu können, dann beginnt die Reise zur Liebe bei uns in unserem Inneren.

Ich nutze mein Wissen um die Natur, Heilkräuter, Magie und die Zukunftsschau vielmehr dazu, mir selbst und anderen zu helfen.

Mit kleinen Schritten und kleinen Hilfen bemühe ich mich allen Menschen wieder einen Blick für das Wundervolle am Leben zu ermöglichen.

Ich respektiere gerne jeden so wie er ist.

Das Leben ist wie ein Fahrrad: Man muss sich ständig vorwärts bewegen, wenn man das Gleichgewicht nicht verlieren will.

Albert Einstein

Copyright 2014 © Tempel der Magie

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close